Sigmund Freud Porträt 3
Sigmund u. Martha Freud
Freud couch
Manuskript mit Brille

Die Stiftung

Die Sigmund-Freud-Stiftung zur Förderung der Psychoanalyse e. V. wurde im Jahr 1971 gegründet und fördert die Forschung zur Psychoanalyse. Prominente Mitglieder waren Margarete Mitscherlich und Clemens de Boor.

 

Weiterlesen

Aktivitäten

Die Sigmund-Freud-Stiftung fördert die Psychoanalyse in vielfacher Form: So veranstaltet sie einmal jährlich die Sigmund-Freud-Vorlesung oder unterstützt Forschungsprojekte zur Psychoanalyse finanziell.

 

Weiterlesen

Mitglied werden

Damit die SFS ihre Aufgaben auch in Zukunft erfüllen kann, ist sie auf neue Mitglieder angewiesen. Unterstützen Sie die Arbeit der Sigmund-Freud-Stiftung, indem Sie Mitglied werden! 

 

 

Weiterlesen

 

Förderung beantragen

Die Sigmund-Freud-Stiftung unterstützt Forschungsarbeiten und andere Projekte über die Psychoanalyse. Außerdem fördert sie den psychoanalytischen Nachwuchs durch die Vergabe von Ausbildungsdarlehen.

 

Weiterlesen

36. Sigmund-Freud-Vorlesung

Herr Prof. Dr. José Brunner (Tel Aviv)

"Zur Entgrenzung der Gewalt im Israel-Palästina Konflikt: Psychoanalyse in Zeiten der Zerstörung" 

LAUDATIO: Frau Prof. Dr. med. Ilka Quindeau (Berlin)

 

Freitag, 1. November 2024, 18 Uhr c. t. 

 

Goethe-Universität,
Theodor-W.-Adorno-Platz, 60323 Frankfurt am Main

 

Anschließend gibt es wie immer einen Empfang mit Häppchen und Getränken sowie die Möglichkeit, den Abend gemeinsam auf der Terrasse ausklingen zu lassen.
 
Um Anmeldung bis zum 25. Oktober via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten.

Aktuelles