Manuskript mit Brille
Freud couch
Sigmund u. Martha Freud
Sigmund Freud Porträt 3

Die Stiftung

Die Sigmund-Freud-Stiftung zur Förderung der Psychoanalyse e. V. wurde im Jahr 1971 gegründet und fördert die Forschung zur Psychoanalyse. Prominente Mitglieder waren Margarete Mitscherlich und Clemens de Boor.

 

Weiterlesen

Aktivitäten

Die Sigmund-Freud-Stiftung fördert die Psychoanalyse in vielfacher Form: So veranstaltet sie einmal jährlich die Sigmund-Freud-Vorlesung oder unterstützt Forschungsprojekte zur Psychoanalyse finanziell.

 

Weiterlesen

Mitglied werden

Damit die SFS ihre Aufgaben auch in Zukunft erfüllen kann, ist sie auf neue Mitglieder angewiesen. Unterstützen Sie die Arbeit der Sigmund-Freud-Stiftung, indem Sie Mitglied werden! 

 

 

Weiterlesen

 

Förderung beantragen

Die Sigmund-Freud-Stiftung unterstützt Forschungsarbeiten und andere Projekte über die Psychoanalyse. Außerdem fördert sie den psychoanalytischen Nachwuchs durch die Vergabe von Ausbildungsdarlehen.

 

Weiterlesen

Vortrag Marion Oliner

Marion Oliner 

Psychische Realität im Kontext. Reflexionen über Trauma, Psychoanalyse und persönliche Geschichte. 

Freitag, 20. Mai 2016, 20:15 Uhr

Veranstaltung der Sigmund-Freud-Stiftung und des Frankfurter Psychoanalytischen Instituts

 

Referentin: Dr. phil. Marion Oliner

Moderation: Dipl.-Psych. Sibylle Drews 

Zentrales Thema von Marion Oliners 2012 erschienenem Buch "Psychische Realität im Kontext. Reflexionen über Trauma, Psychoanalyse und die persönliche Geschichte" ist die klinisch problematische Diskrepanz zwischen den heute vielfältigen Erfahrungen mit der Analyse von Traumata einerseits und einer theoretisch schlüssigen Formulierung des Niederschlags der äußeren Realität in der psychischen Wirklichkeit andererseits.

 

Ort:  Frankfurter Psychoanalytisches Institut, 60323 Frankfurt, Myliusstr. 20, 1. Stock, Vortragssaal

Die Veranstaltung wird zertifiziert. Der Eintritt für Nicht-Mitglieder des FPI und der Sigmund-Freud-Stiftung beträgt 10,- Euro.

Für FPI-Ausbildungsteilnehmer/Kandidaten und Studenten kostenlos. 

 

Aktuelles