Manuskript mit Brille
Sigmund Freud Porträt 3
Sigmund u. Martha Freud
Freud couch

Die Stiftung

Die Sigmund-Freud-Stiftung zur Förderung der Psychoanalyse e. V. wurde im Jahr 1971 gegründet und fördert die Forschung zur Psychoanalyse. Prominente Mitglieder waren Margarete Mitscherlich und Clemens de Boor.

 

Weiterlesen

Aktivitäten

Die Sigmund-Freud-Stiftung fördert die Psychoanalyse in vielfacher Form: So veranstaltet sie einmal jährlich die Sigmund-Freud-Vorlesung oder unterstützt Forschungsprojekte zur Psychoanalyse finanziell.

 

Weiterlesen

Mitglied werden

Damit die SFS ihre Aufgaben auch in Zukunft erfüllen kann, ist sie auf neue Mitglieder angewiesen. Unterstützen Sie die Arbeit der Sigmund-Freud-Stiftung, indem Sie Mitglied werden! 

 

 

Weiterlesen

 

Förderung beantragen

Die Sigmund-Freud-Stiftung unterstützt Forschungsarbeiten und andere Projekte über die Psychoanalyse. Außerdem fördert sie den psychoanalytischen Nachwuchs durch die Vergabe von Ausbildungsdarlehen.

 

Weiterlesen

32. Sigmund-Freud-Vorlesung

Herr Prof. Dr. Wolfgang Mertens (München)

"Keine Angst vor der reichlich zerzausten Hexe -
Plädoyer für eine Erneuerung metapsychologischen Denkens " 

LAUDATIO: Herr Prof. Dr. Andreas Hamburger (Berlin)  

 

Freitag, 1. November 2019, 18 Uhr c. t. 

Sigmund-Freud-Institut, Myliusstr. 20, 60323 Frankfurt a. M., Festsaal 1. Stock

Der Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

Aktuelles